• Port of Switzerland

Worldwide connected

Hafenbahn Schweiz AG - Grundlagen Informationen zur Nutzung der Anlagen

Die Schweizerischen Rheinhäfen sind eine Verkehrsdrehscheibe, die alle Verkehrsträger verbindet.

Zwei Drittel der in den Schweizerischen Rheinhäfen umgeschlagenen Güter werden über die Bahn an- oder abtransportiert, ein Drittel von LKWs übernommen. Ohne enge Verbindungen zu den Verkehrsträgern Schiene und Strasse funktioniert die logistische Verflechtung der Hafenstrukturen in die europäischen Verkehrsnetze nicht. Ein effizientes Bindeglied von multimodalen Transportketten – also Transporten mit mehreren Verkehrsträgern zu sein, ist die Stärke der Häfen.

Die Umschlagsanlagen der Hafenbetriebe bieten für alle Güterverkehrsarten einen Umschlag auf die Bahn – egal ob Container, trockene oder flüssige Massengüter, Stück- oder Schwergüter. Beide Hafenbahnhöfe liegen sehr gut erreichbar am Schienengüterverkehrskorridor Rotterdam-Basel-Genua und bieten den Eisenbahnverkehrsunternehmen einen offenen Netzzugang an.

Alle Informationen zum Netzzugang und den Anlagen haben wir für Sie übersichtlich in den folgenden Punkten zusammengefasst:

landseitige Anbindung
 

Allgemeine Informationen

Hafenbahn Schweiz AG ist Infrastrukturbetreiberin der Anlagen Basel Kleinhüningen Hafen und Birsfelden Hafen inklusive der zugehörigen elektrifizierten Zufahrtstrecken in Kleinhüningen ab dem Badischen Bahnhof (Netzgrenze zur DB Netz AG) sowie Birsfelden Hafen ab dem Rangierbahnhof Muttenz (Netzgrenze zur SBB AG).

Die Hafenbahn Schweiz AG hat Betrieb und die Erhaltung der Anlagen an SBB Infrastruktur mit einem Managementvertrag übertragen.

Postadresse
Hafenbahn Schweiz AG
c/o Schweizerische Rheinhäfen
Hochbergerstrasse 160
Postfach
CH-4019 Basel

Die Anlagen der Hafenbahn Schweiz AG dienen der trimodalen Vernetzung von Schiene, Strasse und Rhein. Entsprechend umfassen die Anlagen Annahme-, Formations-, und Ladefunktionen. Darüber hinaus stellt die Hafenbahn Schweiz AG den Anschluss an alle Werkareale im Hafen sicher (Anschlussgleise).

Zugangsbedingungen

Hafenbahn Schweiz AG ist eine öffentliche Eisenbahninfrastruktur mit freiem Zugang für alle Marktteilnehmer. Darüber hinaus bietet sie den Hafenfirmen die Möglichkeit als Kooperationspartner der HBSAG Rangierdienstleistungen auf dem Netz der HBSAG im Rahmen der Sicherheitsbescheinigung Teil B Infra durchzuführen.
Entsprechend sind die gesetzlichen Anforderungen der Eisenbahn-Netzzugangsverordnung SR 742.122 massgebend.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-ISB) regeln im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Benützung der Eisenbahninfrastruktur im nationalen und internationalen Verkehr durch die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und bilden integrierenden Bestandteil der Netzzugangsvereinbarung. Bei internationalen Sachverhalten sind die Bestimmungen des Anhangs E des COTIF auf die Netzzugangsvereinbarung anwendbar.

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung der Hafenbahn Infrastruktur

Für Hafenfirmen die als Kooperationspartner Rangierdienstleistungen in den Häfen durchführen wird unabhängig zur Netzzugangsverordnung eine Vereinbarung abgeschlossen. Obligatorische Verordnungen sind hier die Verordnung vom 4. November 2009 über die sicherheitsrelevanten Tätigkeiten im Eisenbahnbereich (STEBV) sowie die Verordnung des UVEK über die Zulassung zu sicherheitsrelevanten Tätigkeiten im Eisenbahnbereich (ZSTEBV).

Technische Bedingungen
Die Strecken der Hafenbahn Schweiz AG gehören zum interoperablen Hauptnetz der Schweiz (sog. „dunkelgrüner Korridor“ nach Eisenbahnverordnung Anhang 6). Es gelten hier die gleichen technischen Bedingungen nach SBB-Regelwerk (Regelung Weichenfahrten [I-5007], Regelung Streckenklassen [50064]). Darüber gelten folgende technische Bedingungen

  Kleinhüningen Hafen Birsfelden Hafen
 Max. Zuggewicht  2‘000 Tonnen 2‘000 Tonnen
 Max. Zuglänge 530 Meter (mehr auf Anfrage) 550 Meter (mehr auf Anfrage)
 Erlaubte RID-Klassen Keine Einschränkungen gem. RID 1.10  Keine Einschränkungen gem. RID 1.10


Die Streckengleise sowie die Ein- und Ausfahrgruppe sind vollständig elektrifiziert und mit ETCS Level 1 LS sowie EuroZUB ausgerüstet. Sowohl die elektrifizierte Strecke zwischen Basel SBB RB und Birsfelden Hafen als auch die Strecke Basel BAD BF nach Basel Kleinhüningen Hafen kann mit Schweizer und deutschen Stromabnehmern befahren werden. Beide Anlagen sind mit GSM-R ausgerüstet.

In Basel Kleinhüningen kann auf GSM-R Basis mit Funkgleismeldern der Rangierdienst durchgeführt werden. Im zentralisierten Bereich wird mit gesicherten Rangierfahrstrassen gearbeitet. Stellwerktechnik ist eine SIMIS-W Anlage.

Mit dem Stellwerkersatz (SIMIS-W) im Oktober 2018 ist Birsfelden Hafen ebenfalls mit gesicherten Rangierfahrstrassen und einem Funkgleismeldersystem ausgerüstet. Stellwerktechnik ist eine INTEGRA Anlage.

Anlagenbeschreibung

Die Hafenbahnanlagen bestehen aus ca. 50 Kilometern Gleisen, auf denen jährlich 4 - 4,5 Mio. Tonnen Güter bewegt werden. In beiden Hafenbahnhöfen gibt es eine leistungsfähige elektrifizierte Ein- und Ausfahrgruppe, eine Ablaufanlage mit Richtungsgleisen zur Sortierung von Buntzügen sowie diverse Abstellgleisgruppen. Zudem zählen zu den Hafenbahnanlagen Stellwerke, Fahrleitungsanlagen, Bahnübergänge, Kommunikationseinrichtungen und Anschlüsse an Hafenanlagen, Anschlussgleisanlagen, Krananlagen und Strassenumschlagsanlagen/ Freiverladeanlagen.

Die Hafenfirmen bieten umfassende Umschlags- und Logistikdienstleistungen für alle Güterarten sowie Gefahr-, Schwergüter an. Ein Verzeichnis der Firmen finden Sie unter dem Link.

Anlagen im Bahnhof Basel Kleinhüningen Hafen
• Anzahl Weichen 136 Stück (inkl. Anschlussweichen)
• Anschlussweichen 6 Stück
• Streckengleis 2‘176m
• Haupt- und Nebengleise 24‘853m

Anlageklassen

 1 = Zufahrt/Strecke / Ein- und Ausfahrtgruppe  Anzahl Weichen 11 und Gleis 5‘760m
 2 = Zentralisierter Rangierbereich / Zufahrt Quai  Anzahl Weichen 59 und Gleis 3‘775m
 3 =  Ladegleise / Quaigleise  Anzahl Weichen 47 und Gleis 6‘572m
 4 =  Abstellgleise Anzahl Weichen 19 und Gleis 8‘745m


Anlagen im Bahnhof Birsfelden Hafen
• Anzahl Weichen 111 Stück (inkl. Anschlussweichen)
• Anschlussweichen 23 Stück
• Streckengleis 3‘028m
• Haupt- und Nebengleise 21‘175m

Anlageklassen

1 =  Zufahrt/Strecke / Ein- und Ausfahrtgruppe Anzahl Weichen 17 und Gleis 8‘377m
2 =  Zentralisierter Rangierbereich / Zufahrt Quai Anzahl Weichen 38 und Gleis 1‘563m
3 =  Ladegleise / Quaigleise Anzahl Weichen 54 und Gleis 7‘150m
4 =  Abstellgleise Anzahl Weichen 2 und Gleis 4‘085m


Das Netz der Hafenbahn umfasst die elektrifizierten Zufahrten zum Hafengebiet in Kleinhüningen ab der DB-Oberrheinstrecke Basel - Karlsruhe (Länge: 2,1 km) sowie die Zufahrt zu den Hafengebieten Muttenz-Au und Birsfelden ab dem Rangierbahnhof Muttenz (Länge: 3 km).

Netzplan Hafen Basel-Kleinhüningen

Netzplan Hafen Birsfelden

Pläne von den Hafenarealen finden Sie unter dem Link.

Kapazitätszuteilung

Die Hafenbahn Schweiz AG ist im Network Statement der Infrastruktur der Schweizerischen Bundesbahnen SBB integriert und veröffentlicht dieses gemeinsam mit der BLS und SOB. Es beinhaltet die Nutzungsbedingungen auf dem Streckennetz der SBB, der Sensetalbahn STB, der Thurbo und der Hafenbahn Schweiz AG (im Network Statement als Streckennetz der SBB genannt) im Sinne von Art. 10 Abs. 1 lit. d Netzzugangsverordnung(NZV) und der EU-Richtlinie 2016/23701. Dadurch sollen die Eisenbahnverkehrsunternehmungen (EVU) und Dritte befähigt werden, die erforderlichen Informationen zu finden, um den Netzzugang zu beantragen und ihren Verkehr auf dem Streckennetz abwickeln zu können.

Die Vergabe von Trassen (Grund- und Zusatzleistungen) auf den Normalspurnetzen der Schweizerischen Bundesbahnen SBB (inkl. der von der SBB betriebenen Hafenbahn Schweiz AG, Sensetalbahn, Thurbo), der BLS Netz AG und der Schweizerischen Südostbahn AG (SOB) erfolgt durch die unabhängige Trassenvergabestelle Trasse Schweiz AG (trasse.ch). trasse.ch stellt zudem die diskriminierungsfreie Fahrplankonstruktion sicher. Das Kapitel 4 des Network Statement erläutert die Verfahren für die Bestellung und Zuteilung von Fahrplantrassen (Grund- und Zusatzleistungen) sowie für die mit dem Vergabeprozess in Zusammenhang stehenden vor- bzw. nachgelagerten Prozessschritte und nennt die dabei geltenden verbindlichen Vorgaben.

Network Statement 2017
Network Statement 2018
 

Leistungsspektrum

Die Leistungen der Hafenbahn Schweiz AG umfassen:

  • Abschliessen von Netzbenutzungsvereinbarungen mit den interessierten EVUs
  • Abschliessen von Kooperationsverträgen mit Hafenfirmen für Rangierleistungen im Hafen
  • Abschliessen von Anschlussgleisverträgen
  • Zur Verfügung stellen der notwendigen Betriebsvorschriften zur Benutzung der Hafenbahn
  • Zur Verfügung stellen von Trassen für ankommende und abgehende Züge
  • Zur Verfügung stellen von Rangierfahrstrassen zum Bilden und Zerlegen von Zügen sowie zur Bedienung der Lade- und Anschlussgleise
  • Erstellen, Betreiben und Unterhalten der Infrastrukturanlagen (Sicherungsanlagen, Gleise, Weichen, Fahrleitungen, usw.)


Öffnungszeiten Basel Kleinhüningen Hafen

 Mo 07:00 bis 23:00 Uhr
 Di - Fr
 03:30 bis 23:00 Uhr
 Sa 03:30 bis 12:15 Uhr
 So geschlossen
 AusblickMit Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerkes in Birsfelden Hafen im Oktober 2018, werden die Öffnungszeiten voraussichtlich von Mo 3:00 bis Sa 16:00 Uhr (durchgehend) erweitert.


Öffnungszeiten Birsfelden Hafen

 Mo - Fr
 03:30 bis 23:00 Uhr
 Sa geschlossen
 So geschlossen
 AusblickMit Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerkes in Birsfelden Hafen im Oktober 2018, werden die Öffnungszeiten voraussichtlich von Mo 3:00 bis Sa 16:00 Uhr (durchgehend) erweitert.

Die genauen Öffnungszeiten werden bis Ende 2017 auf die laufenden Fahrplananfragen 2018 und das Dienstzeitmodell angepasst.

Die Hafenbahn Schweiz AG freut sich über eine Kontaktaufnahme wenn darüber hinaus gehende Anforderungen bestehen.

Verrechnung

Die detaillierten Leistungen und Preise der Infrastrukturen SBB, BLS Netz AG, SOB; Thurbo, STB und Hafenbahn Schweiz AG in Basel werden jährlich in einem gemeinsamen Leistungskatalog publiziert.

Weitere Bedingungen zur Rechnungstellung sind in den AGB-ISB der HBSAG geregelt (siehe Zugangsbedingungen) .